« zurück zur Buchübersicht

 

Emil Krebs - Kurier des Geistes
 

264 Seiten, zahlr. Abb. und historische Dokumente

 

Aus dem Vorwort
von Dr. Harald Braun, Staatssekretär des Auswärtigen Amtes 
  
Im Zentrum des vorliegenden Bandes steht Emil Krebs, ein Mitarbeiter des Auswärtigen Amts, der zu seiner aktiven Zeit (1893-1930) in besonderer Weise aus einer ohnehin außergewöhnlichen Schar von Beschäftigten herausragte. Es heißt, der Jurist Emil Krebs habe nachweislich mehr als 60 Sprachen beherrscht. Er sammelte Sprachkenntnisse mit einer Leidenschaft, die nie fragwürdigen Ruhm oder populistische Rekordsucht zum Ziel hatte, sondern allein dem Phänomen der menschlichen Sprache galt. Dabei ging es Krebs nicht in erster Linie darum, in allen seinen Sprachen zu kommunizieren (Er schwieg in 45 Sprachen, sagte eine seiner Tischdamen nach einem offiziellen Essen), er wollte vielmehr den Aufbau und die "Philosophie hinter der Sprache" verstehen.
 
 

 

ISBN 978-388922-097-4

 

 

14.80 EUR